Bwin Wettprogramm besser als von Tipico & bet-at-home?

    Bwin ist einer der ersten Wettanbieter auf der ganzen Welt gewesen, die mit ihrem Wettprogramm den großen Sportwetten-Boom zu Beginn des Jahrhunderts ausnutzen konnten. Durch geschickt platzierte Werbemaßnahmen konnte man so die Marke Bwin nicht nur in Deutschland oder Österreich etablieren, sondern in ganz Europa bekannt machen. Der große Erfolg bracht natürlich Kritik mit sich, die sich auch auf das Wettprogramm von die Wettquoten von Bwin bezogen. So zählt man zwar immer noch zu den bekanntesten Buchmachern im Netz, in einem Beliebtheitsvoting würde man dennoch eher schlecht abschneiden. Nur woran liegt das? Wir haben uns der Kritik an Bwin und seinem Wettprogramm mal angenommen und wollen Euch aufzeigen, wie es sich im direkten Vergleich bewähren kann. Dazu haben wir drei weitere Buchmacher herangezogen, die ebenfalls in Deutschland und dem deutschsprachigen Raum bekannt sind.

    bwin-sport

    sport

    Maximaler Bonus

    100 €

    Mindestquote

    1.70

    Umsatz

    3x Bonus

    Prozent

    100 %
    106
    bwin-casino

    casino

    Maximaler Bonus

    200 €

    Umsatz

    35x Bonus

    Prozent

    100 %
    129
    bwin-poker

    poker

    Maximaler Bonus

    500 $

    Umsatz

    8x Bonus

    Prozent

    100 %
    137

    Das wöchentliche Wettprogramm von Bwin ist nicht per PDF auszudrucken

    Viele Kunden wünschen es sich für ihren eigenen Überblick oder die Möglichkeit Wettquote direkt miteinander zu vergleichen, das Wettprogramm ihres Buchmachers ausdrucken zu können. Vornehmlich als PDF-Datei. Bei Bwin ist es allerdings nicht möglich das vorhandene Wettprogramm per PDF herunterzuladen. Dies sollte aber niemanden überraschen. Während es vor einigen Jahren noch bei allen Buchmachern im Internet verbreitet war, sein Angebot auch per PDF bereitzustellen, sind heutzutage fast alle Anbieter davon abgewichen. Die einzigen Buchmacher, die dem treu geblieben sind, sind Anbieter, die auch weiterhin Wettshops in Deutschland oder ganz Europa anbieten. Darunter zählt Bwin nicht. Eine Änderung ist in dieser Hinsicht also nicht zu erwarten.

    Bwin – hält der große Name was er verspricht?

    Bwin zählte in den Anfangsjahren des großen Wett-Booms im Internet zu einem der beliebtesten Wettanbieter. Dabei konnte man damals schon mit einem sehr ausgereiften Wettprogramm punkten, bekam allerdings die größte Aufmerksamkeit durch diverse Sponsorenverträge mit großen europäischen Fußballteams, wie beispielsweise Real Madrid. Zwar sponsert man heute immer noch zahlreiche Teams und betriebt eine ausgefeilte Präsenz in den Medien, dank der vielen neuen Konkurrenten muss man jedoch viel stärker mit dem Wettprogramm überzeugen können. Der große Name alleine reicht da nicht mehr aus, zumal die Kritik an Bwin in den vergangenen Jahren nicht leiser geworden ist. Um das momentane Wettprogramm Bwins daher genau einschätzen zu können, haben wir für einen direkten Vergleich drei weitere Buchmacher an Land gezogen, welche den deutschsprachigen Kunden ebenfalls geläufig sein wird. Dabei handelt es sich um Tipico, und den beiden österreichischen Anbietern Interwetten und bet-at-home.

    Der direkte Vergleich zu Tipico

    Zuerst wollen wir das Wettprogramm von Bwin mit einem Wettanbieter vergleichen, der in den vergangenen Monaten ein ähnlich aggressives Verhalten an den Tag legte, wenn man es auf die Werbepräsenz beschränken würde – Tipico. Fangen wir zunächst einmal mit den Gemeinsamkeiten der beiden Wettprogramme an. Beide Anbieter haben ihren Fokus klar auf den Fußball gelegt, wie man es bereits an diversen Werbungen sehen kann. Überraschend dabei ist aber, dass Bwin seinen Kunden den deutlich breiteren Wettmarkt anbietet. Beispielsweise geht es bei Bwin bis in die fünfte deutsche Spielklasse hinunter, während Tipico lediglich der ersten drei Bundesligen verfügbar macht. Diesen Trend kann man bei einem Großteil der Fußball-Wettmärkte beobachten, hier hat Bwin klar die Nase vorne. Auch im weiteren Verlauf des Wettprogramms kann sich dieser Eindruck nur bestätigen. Bwin bietet nicht nur die breiteren und tieferen Wettmärkte an, auch hat man generell eine höhere Anzahl an verfügbaren Wettmärkten. Auf über 35 Wettmärkte kommt Bwin, nur knapp 20 Sportarten sind bei Tipico im Angebot enthalten. Zwar sind unter den 20 Wettmärkten alle wichtigen europäischen und nordamerikanischen Sportarten abgedeckt, Bwin macht dennoch ein deutliches besseres Bild. Sehr abwechslungsreich, wie beispielsweise Unterhaltungs- oder Politik-Wetten. Zudem gibt Bwin auch bei den Live Wetten eine bessere Figur ab. Deutlich mehr Live Wetten am Tag, die im Gegensatz zu Tipico auch mit Live Streams unterstützt werden. Auch wenn man die Wettquoten hinzuziehen möchte, die bei Tipico an einigen Stellen besser sind als bei Bwin, kann Tipico mit seinem Wettprogramm nicht wirklich mit Bwin konkurrieren. Rein auf das Wettprogramm beschränkt, sind Kunden bei Bwin besser aufgehoben.

    Der Vergleich der österreichischen Wettanbieter, kann sich Bwin gegen Interwetten behaupten?

    Mit Interwetten steht ein weiterer Buchmacher aus Österreich bereit, der bereits seit 1997 Online-Wetten anbietet und damit zum Vorreiter für alle anderen Wettanbieter im Internet wurde. Das reine Wettprogramm von Interwetten ist dabei am vergleichbarsten mit Bwin. Zwar liegt Bwin immer noch einen Tick vorne, mit gut 30 Wettmärkten kann sich Interwetten dennoch mehr als nur sehen lassen. Leider kann man dabei allerdings nicht durchgängig eine notwendige Tiefe in den einzelnen Wettmärkten halten. So fehlen doch die Wettmöglichkeiten auf kleinere Ligen im Fußball-Bereich, auch sind die Wettmärkte anderer Ballsportarten nicht in dem Maße aufgestellt, wie man es bei Bwin gewohnt ist. Enger sieht es hingegen bei den Wettquoten aus. Und das ist einigermaßen überraschend. Interwetten betreibt immer noch einige Wettshops, wodurch der Auszahlungsschlüssel ein wenig niedriger sein sollte. Dennoch sind die Quoten in den wichtigsten Märkten absolut im vorderen Feld einzuordnen. Mit Bwin kann man hier problemlos konkurrieren. Ähnliches Bild auch für die Live Wetten. Von der Aktualität und Quantität steht Interwetten seinem Konkurrenten in nichts nach. Das Live Angebot ist fast identisch gehalten, wenn man von den fehlenden Live Streams und Audio Streams absieht. Im Endeffekt trennen beide Wettanbieter nicht viel, Bwin ist trotzdem einen Hauch besser einzuordnen, wenn man den gesamten Umfang des Wettprogramms objektiv betrachtet.

    Bwin gegen bet-at-home – wer hat die Nase am Ende vorne?

    Kommen wir zum letzten Vergleich. Auch hier haben wir uns für einen weiteren Wettanbieter aus Österreich entschieden – nämlich bet-at-home. Bet-at-home ist zwar von seinem Image her nicht mit Bwin zu vergleichen, doch das Unternehmen mit dem Sitz in Düsseldorf konnte in den vergangenen Jahren deutlich Boden gut machen und gehört zu den beliebteren Anbietern im Netz. Gut 25 Wettmärkte bietet dabei bet-at-home an. Auch bei bet-at-home rückt man einen kleinen Schritt von den regulären Sportwetten ab und bietet seinen Kunden auch E-Sports, sowie zahlreiche Gesellschafts-Wetten an, wie zum Beispiel zu großen Wahlen in Europa oder bekannten TV-Shows. Der zentrale Fokus liegt jedoch weiterhin klar auf 2 Wettmärkten: Fußball und Tennis. Bet-at-home kann sich dabei allerdings voll auszeichnen. Die Tiefe in den beiden Wettmärkten ist beachtlich, nicht nur werden beispielsweise die Oberligen in Deutschland abgedeckt, auch in ganz Europa lassen sich Wetten auf mindestens Spiele der jeweiligen zweiten Ligen platzieren. Ähnlich auch beim Tennis. Ob kleiner Challenger Turniere oder die Grand Slams der ATP und WTA Tour, täglich stehen zahlreiche Turniere zum Wetten parat. Die anderen Wettmärkte fallen dagegen ein wenig ab, mit Bwin kann man sich somit nur in der Spitze messen. Ein wenig anders verhält es sich bei den Live Wetten. Zwar sind die fehlenden Live Streams ein klarer Nachteil gegenüber Bwin, die Anzahl und Vielfalt der vorhandenen Live Wetten ist dennoch absolut vergleichbar. Auch die Wettquoten sind oftmals identisch, große Unterschiede lassen sich hierbei ebenfalls nicht feststellen. Wenn man sich also rein auf das Wettprogramm beschränkt, ist bet-at-home somit am ehesten mit Bwin zu vergleichen. Bwin hat im direkten Vergleich zwar immer noch die Nase ein wenig vorne, drastische Einbussen muss man als Kunde bei bet-at-home dennoch nicht hinnehmen.

    Wettanbieter
    Bonus
    Prozent
    Bewertung
    Bwin Wettprogramm besser als von Tipico & bet-at-home? bewertet mit9.8 / 10